SNEL – Safety Norm for Existing Lifts ( Evaluierung gemäß Önorm B2454-1)

Verantwortlichkeiten

Die Betreiberin oder der Betreiber des Aufzuges ist für die fristgerechte Durchführung der umfassenden sicherheitstechnischen Überprüfung (Evaluierung) sowie für die fristgerechte Umsetzung der vorgeschriebenen erforderlichen Maßnahmen verantwortlich.  Die Aufzugsprüferin oder der Aufzugsprüfer überwacht die Einhaltung der Fristen und Maßnahmen.

Hinweis: Unabhängig von den Fristen wird angemerkt, dass im Rahmen der Sorgfaltsverpflichtung generell gilt, dass nur Anlagen zu betreiben sind, welche auch entsprechend sicher sind. Im Falle eines Unfalles besteht eine Haftung. Die Haftung orientiert sich in der Regel am „aktuellen Stand der Technik“. Diese rechtliche Konsequenzen kommen nach Unfällen zu tragen und verpflichten den Betreiber zum Schadensersatz.

ÖNorm
B2454-1
Betrachtungsobjekt Risikostufe Kurzbeschreibung des Risikos
5.1.1 [1] Antrieb Hoch Asbesthältige Baustoffe
5.2.1 [2] Zugänglichkeit Keine Sicherstellung der Zugänglichkeit für behinderte Personen
5.2.2 [3] Zugänglichkeit Hoch Anhaltegenauigkeit größer +/- 10 mm
5.3.1 [4] Zugang Keine Zugänglichkeit für Personen mit Behinderungen nicht ausreichend
5.5.1 [5] Brandfall Keine Vorhandene Maßnahmen des Betriebs im Brandfall nicht ausreichend
5.5.1.1 [6] Schacht Hoch,
Niedrig
oder keine
Schachtumwehrung im Bereich der Haltestelle
entspricht nicht in festigkeits- und
materialtechnischer Sicht
5.5.1.2 [7] Schacht Hoch,
Niedrig
oder keine
Umwehrung im Bereich der Haltestelle nicht
entsprechend in der Höhe und Ausführung
5.5.2.1 [8] Schacht Hoch oder
Niedrig
Die Schließeinrichtungen für Zugangstüren zum Schacht entsprechen nicht
5.5.2.2 [8] Schacht Hoch Zugangstüre zu Schachtgrube nicht kontaktiert
5.5.3 [9] Schacht Niedrig
oder Hoch
Anforderungen an Schachtwand unterhalb der
Schachttüren nicht entsprechend
5.5.4 [10] Schacht Niedrig Kein ausreichender Schutz bei betretbaren
Räumen unterhalb des Fahrkorbes, des
Ausgleichsgewichts
5.5.5 [11] Schacht Niedrig Keine Gegengewichtsabtrennung in der
Schachtgrube vorhanden
5.5.6.1 [12] Schacht Niedrig
oder Hoch
Keine Schachtabtrennung in der Schachtgrube
zwischen zwei Liften vorhanden
5.5.6.2 [13] Schacht Niedrig
oder Hoch
Keine Schachtabtrennung im Schacht zwischen
zwei Liften vorhanden
5.5.7.1 [14] Schacht Niedrig
oder Hoch
Schachtgrubetiefe zu gering
5.5.7.2 [14] Schacht Niedrig
oder Hoch
Überfahrtshöhe im Schachtkopf zu gering
5.5.8 [15] Schacht Hoch Unsicherer Zugang zur Schachtgrube
5.5.9.1 [16] Schacht Niedrig
oder Hoch
Kein Notbremsschalter in der Schachtgrube
vorhanden
5.5.10 [17] Schacht Hoch Kein Schachtlicht vorhanden
5.5.11 [18] Schacht Mittel Keine Notrufeinrichtung in der Schachtgrube
5.6.1.1 [19] Triebwerksraum Niedrig
oder Hoch
Zugang zum Triebwerksraum nicht entsprechend
5.6.2.1 [20] Triebwerksraum Niedrig Abnützung des Fußbodenanstrichs
5.6.2.2 [20] Rollenraum Niedrig Abnützung des Fußbodenanstrichs
5.6.3 [21] Triebwerksraum Niedrig
oder Mittel
Horizontalen Abstände vor dem Triebwerk
entsprechen nicht, der Triebwerksraum ist zu klein
5.6.4.1 [22] Triebwerksraum Hoch Unterschiedliche Ebenen im Triebwerksraum
5.6.5.1
[23]
Triebwerksraum Hoch Triebwerksraumbeleuchtung nicht ausreichend
5.6.5.22
[23]
Rollenraum Hoch Rollenraumbeleuchtung nicht ausreichend
5.6.6.1
[24]
Triebwerksraum Mittel Nutzung der Lasthaken zweckdienlich
5.6.6.2
[24]
Triebwerksraum Mittel Lasthaken sind zu beschriften
5.7.1 [25] Schachttüren Keine oder Schachttüren nicht vollwandig ausgeführt
5.7.2 [26] Schachttüren Hoch Festigkeit der Befestigung der Schachttürblätter nicht ausreichend
5.7.3.1
[27]
Schachttüren Niedrig
oder Hoch
Die Glaseinsätze in den Schachttüren entsprechen nicht
5.7.3.2
[27]
Fahrkorbtüren Niedrig
oder Hoch
Glaseinsatz in Kabinentüre nicht entsprechend
5.7.4.1
[28]
Fahrkorbtüren Niedrig Bei Schachtglastüre besteht die Gefahr gegen
Einklemmen von Kinderhänden
5.7.4.2
[28]
Fahrkorbtüren Niedrig Bei Kabinenglastüre besteht die Gefahr gegen
Einklemmen von Kinderhänden
5.7.5 [29] Schachttüren Mittel oder
Niedrig
Die Beleuchtung an den Schachtzugängen ist nicht entsprechend
5.7.6.1
[30a]
Kabinentüre Niedrig
oder Hoch
Schließkraft der Kabinentüre zu hoch
5.7.6.2
[30b]
Kabinentüre Niedrig
oder Hoch
Schließkraft der Kabinentüre zu hoch bei Aufzüge die für die Nutzung von Behinderten bestimmt sind
5.7.7 [31] Schachttüren Niedrig
oder Hoch
Schachttürverriegelung nicht entsprechend
5.7.8.1
[32]
Schachttüren Hoch Schachttürverriegelung ausschließlich mit einem Dreikantschlüssel zu öffnen
5.7.8.2
[33]
Schachttüren Niedrig
oder Hoch
Schachttürverriegelung von außerhalb des
Schachtes ohne besondere Hilfsmittel zu öffnen
5.7.9 [34] Schacht Hoch Geöffnete Schachttüren schließen sich nicht
selbstständig. Bauart und Beschaffenheit entspricht nicht mehr dem Sicherheitsstandard
5.7.10
[35]
Schachttüren Mittel Schachtschiebetüren mit mehreren Türblättern nicht entsprechend
5.7.11
[36]
Schachttüren Mittel Schachttüren entsprechend nicht den
Brandbestimmungen
5.7.12
[37]
Fahrkorbtüren Mittel Kabinentüre bewegt sich wenn die
Schachtdrehtüre nicht geschlossen ist
5.8.1 [38] Fahrkorb Niedrig Verhältnis Nutzfläche zur Nennlast entspricht nicht
5.8.2 [39] Fahrkorb Hoch Schürze unterhalb des Fahrkorbeingangs ist zu
kurz ausgeführt
5.8.3 [40] Fahrkorb Hoch Der Aufzug besitzt türlose Fahrkorböffnungen
5.8.4 [41] Fahrkorb Mittel Verriegelung der Notklappe im Fahrkorbdach
entspricht nicht
5.8.5.1
[42]
Fahrkorb Niedrig Festigkeit des Fahrkorbdaches für eine
Lastaufnahme von 2 Personen zu gering
5.8.5.2
[42]
Fahrkorb Niedrig Festigkeit des Notklappe für eine Lastaufnahme
von 2 Personen zu gering
5.8.6 [43] Fahrkorb Hoch Am Fahrkorbdach fehlt eine Schutzmaßnahme
gegen den Absturz
5.8.7 [44] Fahrkorb Mittel Fahrkorbbelüftung unzureichend
5.8.8.1
[45]
Fahrkorb Mittel Fahrkorbbeleuchtung unzureichend
5.8.8.2
[46]
Fahrkorb Mittel Notbeleuchtung im Fahrkorb fehlt
5.9.1.1.1
[47]
Seilrollen Mittel An der Treibscheibe fehlen Maßnahmen, welche Verletzungen von Personen verhindern
5.9.1.1.2
[47]
Seilrollen Mittel An den Seilrollen fehlen Maßnahmen, welche
Verletzungen von Personen verhindern
5.9.1.2
[48]
Triebwerk, Rollen Mittel Schutz gegen Herausspringen von Seilen aus
Rollen fehlt.
5.9.1.3
[49]
Triebwerk, Rollen Niedrig Keine Einrichtung gegen Eindringen von
Fremdkörpern zwischen Seile und Seilrollen
vorhanden
5.9.2.1
[50a]
Fangvorrichtung Hoch Die Fangvorrichtung und deren Auslöseeinrichtung entspricht nicht
5.9.2.2
[50b]
Fangvorrichtung Hoch Die Fangvorrichtung und deren Auslöseeinrichtung funktioniert nicht einwandfrei
5.9.3 [51] Tragmittel Mittel Bei Bruch oder übermäßiger Dehnung des
Begrenzerseils wird das Triebwerk nicht stillgesetzt
5.9.4.1
[52]
Übergeschwindigkeit Niedrig
oder Mittel
Keine ausreichende Einrichtungen gegen den
unkontrolliert aufwärts fahrenden Fahrkorb
5.9.4.2
[53]
Übergeschwindigkeit Hoch Ausführung des Triebwerks gegen unkontrollierte Auf- bzw. Abwärtsbewegungen des Fahrkorbs nicht geeignet, 3-Punkt gelagerte Ausführung des Triebwerks vorhanden
5.9.5.1
[54a]
Steuerung Hoch Kein Schutz des Fahrkorbs gegen Absturz bei
hydraulischen Liften
5.9.5.2
[54b]
Steuerung Hoch Kein automatischer Rücklauf des Fahrkorbs in die unterste Haltestelle
5.10.1
[55]
Führungsschienen Niedrig Für das Gegengewicht sind keine entsprechenden Führungsschienen vorhanden
5.10.2
[56]
Puffer Hoch Puffer am Ende der Fahrbahn sind nicht geeignet
5.10.3
[57]
Steuerung Mittel Keine Notendschalter vorhanden
5.11.1
[58]
Abstand zwischen
Fahrkorb und
Schachttür
Niedrig
oder Hoch
Der waagrechte Abstand zwischen
Fahrkorbschwelle und innerer Schachtwand ist
größer als 150mm
5.11.2
[59]
Abstand zwischen
Fahrkorb und
Schachttür
Hoch Horizontaler Abstand zwischen Fahrkorbtüre und Schachttüre ist größer als 120mm
5.12.2.1
[60a]
Triebwerk Hoch Einrichtungen für den Notbetrieb bei elektrischen Aufzügen nicht entsprechend
5.12.2.2
[60b]
Triebwerk Hoch Einrichtungen für den Notbetrieb bei hydraulischen Aufzügen nicht entsprechend
5.12.3
[61]
Hydraulikaggregat Niedrig Kein Absperrhahn am Aggregat vorhanden
5.12.4
[62]
Triebwerk Niedrig
oder Hoch
Stillsetzen des Antriebs nicht ausreichend
sichergestellt, weil kein zweites Schaltglied im
Energiefluss zur Bremse vorhanden ist
5.12.5
[63]
Triebwerk Mittel Keine Sicherheitseinrichtung gegen Schlaffseil-/- kette vorhanden
5.12.6
[64]
Steuerung Niedrig Laufzeitüberwachung fehlt
5.12.7.1
[65a]
Steuerung Mittel Einrichtung zur Verhinderung des Absinkens des Kolbens bei indirekt hydraulischen Aufzügen nicht vorhanden
5.12.7.2
[65b]
Steuerung Mittel Einrichtung zur Verhinderung des Absinkens des Kolbens bei direkt hydraulischen Aufzügen nicht vorhanden
5.13.1
[66]
Steuerung Niedrig
oder Hoch
Keine ausreichende Schutzmaßnahme gegen
elektrischen Schlag, weil kein Schaltkasten
vorhanden ist
5.13.2
[67]
Steuerung Niedrig Keine Schutz gegen thermische Überlastung des
Antriebsmotors
5.13.3
[68]
Elektrische
Installationen
Mittel Kein abschließbaren Hauptschalter vorhanden
5.14.1
[69]
Elektrische Fehler Niedrig Bei Umkehr der Phasen kann es zur Zerstörung
der Steuerung kommen
5.14.2.1
[70a]
Steuerungen Hoch Keine Inspektionssteuerung am Fahrkorbdach
vorhanden
5.14.2.2
[70b]
Steuerungen Hoch Kein Notbremsschalter auf dem Fahrkorbdach
vorhanden
5.14.3
[71]
Steuerungen Hoch Kein Notrufsystem vorhanden
5.14.4
[72]
Steuerungen Mittel Keine direkter Sprechkontakt zwischen
Triebwerksraum und Kabine möglich
5.14.5
[73]
Steuerungen Niedrig Keine Schutz gegen Überlast in der Kabine
vorhanden
5.15.1
[74]
Hinweis Mittel Anleitung für sicheren Betrieb fehlt