Paternosteraufzug (Umlaufaufzug) dürfen seit den 60er-Jahren in Österreich nicht eingebaut werden. Die wenigen Paternosteraufzug (Umlaufaufzug) die es noch gibt sind daher ein kleine Sensation.

Beim Paternosteraufzug verkehren mehrere an zwei Ketten hängend befestigte Einzelkabinen (üblicherweise für ein bis zwei Personen je Kabine) im ständigen Umlaufbetrieb. Die Kabinen werden am oberen und unteren Wendepunkt über große Scheiben in den jeweils anderen Aufzugsschacht umgesetzt. Ein Durchfahren der Wendestationen ist ohne Gefährdung möglich.

Liste von Paternosteraufzügen (Europa)

   
Bild Wikipedia

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Prinzip eines Umlaufaufzuges: